Klappe11 in der Presse

Samstag . 19. November 19.00Uhr

BLACK DOG e.V.
Mehrgenerationen-Filmprojekt
"Karl Jäger und wir"

In der Stadthalle Waldkirch




Spendenübergabe Klappe 11

Spendenübergabe Klappe 11 an Förderverein Kastelbergschule und LBZ St. Anton

Zu Weihnachten überreichte Alexander Schoch und Fausto Viroli vom Vorstand für das Kommunale Kino Waldkirch dem Förderverein der Kastelbergschule und dem LBZ ( Lösungssorientierten Bildungs- und Beratungszentrum ) St. Anton in Riegel für ihre Arbeit mit Flüchtlingskindern und unbegleiteten Flüchtlingen jeweils eine Spende von 500 €.
Joachim Welter der Leiter der Einrichtung in Riegel und die Vorsitzende vom Förderverein Katrin Lamatsch sowie Sandra Hans stellten die Arbeit der Einrichtung vor.
Von der Klappe 11 wurden über 850 € Spenden gesammelt und von der Sparkasse Freiburg nördlicher Breisgau wurde dieser Betrag auf 1000€ aufgestockt. Im LBZ kommt das Geld einem Videoprojekt mit den unbegleiteten Flüchtlingen zugute und in der Kastelbergschule wird dieses Geld für dringend benötigte Schulmaterialen für die 42 Schüler aus 15 Nationen investiert.

Bild von links: Katrin Lamatsch, Sandra Hans, Joachim Welter, Alexander Schoch Fausto Viroli

Märchenhafter indischer Abend

Märchenhafter indischer Abend
Film-Dinner der "Klappe 11".

WALDKIRCH. Das indische Film-Dinner des Kommunalen Kinos "Klappe 11" in Kollnau war von der Gestaltung bis zum Menü ein indischer Traum, verfeinert durch "Madame Mallory und der Duft von Curry", einen phantastischen, in Frankreich spielenden Film des Regisseurs Lasse Hallström, und einem den Gaumen verwöhnenden Vier-Gänge-Menü: Sehen im doppelten Sinn, auf der Leinwand und auf dem Teller; Schmecken und Riechen, die Düfte im Raum und der Duft der Speisen, das war die Herausforderung für die Gäste an diesem Abend. Eingestimmt wurde das Publikum vor dem Kino durch einen indischen Aperitif und Feuerkunstdarbietungen von Mitgliedern der "Klappe 11".

Das Team der "Klappe 11" schlüpfte in traditionelle indische Kleidung und hatte auch das Haus der Jugend passend zum Thema gestaltet. Das Vier-Gänge-Menü wurde von Albert Wöhrle kreiert und vom Team der "Klappe 11" serviert. Auch die Freunde der fleischlosen Küche kamen auf ihre Kosten.

Das Menü wurde eröffnet mit Pakora, einem Gemüse im Kichererbsenmantel, mit Pflaumen-Chutney; in der ersten Filmpause gab es eine Möhren-Ingwer-Suppe mit frischem Koriander und in der zweiten Filmpause die Hauptspeise, Safranreis, Karottenkroketten, Dahl mit schwarzen Linsen, Kiwi-Chutney, Zitronen-Minzsoße, Hähnchen-Curry mit Mango oder für den Vegetarier Tofu-Curry mit Mango. Das Dessert nach dem Film war ein Genuss aus Mango-Kokos-Sorbet mit frischen Früchten.

Afrika-Tage mit Filmen,

Gesprächen, Musik und Essen
Bericht in der Badischen Zeitung
Internet: http://www.badische-zeitung.de/freizeit/kino/afrika-tage-mit-filmen-gespraechen-musik-und-essen--99880013.html

WALDKIRCH (sti). Viele Einflüsse auf die Kultur außerhalb Afrikas sind den Menschen dort gar nicht bewusst. Mit zwei Afrikatagen will das Kommunale Kino "Klappe 11" nun einen Beitrag dazu leisten, den Kontinent und seine Menschen näher zu bringen.

Der Auftakt wird am Freitag, 6. Februar, im Kommunalen Kino im Haus der Jugend (Kollnau, Fabrikstraße 16) mit dem Film "Soleils" (Sonnen) gemacht. Der Film ist eine Koproduktion von Burkina Faso und Frankreich, Regie führten Olivier Delahaye und Dani Kouyaté. In einer Art Roadmovie durch die Geschichte Afrikas wird erzählt, wie ein Griot – ein Mann, der die Historie des Kontinents mündlich überliefert – einer jungen Frau hilft, ihr Gedächtnis und damit auch ihre Identität wiederzufinden. Ausgangspunkt des Films ist die Mande-Charta der Menschenrechte, die aus dem 13. Jahrhundert in Mali stammt und 2009 ins immaterielle Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Bis ins 21. Jahrhundert hinein wurde die Charta nahezu ausschließlich mündlich – eben durch Griots – überliefert, erzählen Rüdiger Jobst-Schräder und Bernhard Baumann, die im Vorfeld der Afrikatage bei der "Klappe 11" auch Kontakt mit dem Regisseur von "Soleils" hatten. Die Sonnen, die dem Film den Titel gegeben haben, sind im Film Menschen, die die afrikanische Geschichte in positiver Weise mitgeprägt haben.

Der Filmabend am Freitag beginnt um 20.30 Uhr (Einlass ab 19.45 Uhr). Zu Beginn wird eine kleine Einführung in den Inhalt gegeben, der im französischen Originalton ausgestrahlt wird, mit deutschen Untertiteln. Eintritt: 5,50 Euro (Klappe-11-Mitglieder zahlen 4,50 Euro).

Am Samstag gehen die Afrikatage der "Klappe 11" mit einem Fest weiter: Drei Frauen mit afrikanischen Wurzeln in Burkina Faso, Kenia und Uganda bereiten zusammen mit den Vereinsmitgliedern des Kommunalen Kinos ein afrikanisches Büfett vor. Aufgetischt wird unter anderem Maisbrei mit verschiedenen Soßen, der in Kollnau wie in Afrika mit den Fingern gegessen werden wird – Handwaschung vorab und hinterher ist natürlich garantiert. "Und für alle Fälle gibt es Notfalllöffel", schmunzelt Rüdiger Jobst-Schräder. Anschließend wird der Film "Kinshasa Symphony" gezeigt, ein Film von Claus Wischmann und Martin Baer aus Deutschland, der auf berührende Weise Einblick in ein Orchester in Kinshasa und das Leben der Orchestermitglieder gibt. Passend zum Film spielen anschließend Michael Bornhak (Instrumentenbauer aus Waldkirch) und Andre Bayer mit Cello und Bassklarinette afrikanische Rhythmen zum Tanzen.

Die Veranstaltung am Samstag, 7. Februar, beginnt um 19.30 Uhr (Einlass 19.15 Uhr, Eintritt 10 Euro/Mitglieder 9 Euro, zuzüglich Spende fürs Essen). Der Erlös aus dem Essensverkauf fließt in ein Projekt in Ihanda/Tansania. Dort ist der Sitz einer Kooperative und Schule, in der Bernhard Baumanns Tochter seit knapp zwei Jahren arbeitet. Im Moment wird daran gearbeitet, dort eine Sekundarschule für Mädchen aufzubauen, wofür aber noch weiteres Geld benötigt wird.


Die Badische Zeitung schreibt:

Open-Airs, Musik und erlesene Filme
Kommunales Kino "Klappe 11" setzt weiter auf Kooperationen mit anderen Einrichtungen / Vorstandswahl / Neues Kinoprogramm.
| Foto: Karin Heiss
Neugewähltes Vorstandsteam des Kommunalen Kinos Waldkirch „Klappe 11“: Hilde Frings (links), die mit ihrem Mann René (verhindert beim Termin) die letzten fünf Jahre die Kasse geführt hat, wurde mit Präsent verabschiedet. Neuer Kassierer ist Fausto Viroli (vorn Zweiter von links), Katica Rukavina (rechts) ist neue Beisitzerin für den Bereich Organisation von Veranstaltungen. Foto: Karin Heiss
WALDKIRCH. Die Wahl der Filme und die interaktiven Veranstaltungen mit anderen Vereinen, Gruppen und Einrichtungen, die inzwischen ihren festen Bestandteil im Jahresprogramm des Kommunalen Kinos Waldkirch "Klappe 11" haben, zogen wieder viele Besucher und Gäste an. So konnte das Vorstandsteam erneut auf ein rundum positives Vereinsjahr bei der Hauptversammlung blicken. Die Kasse lässt notwendige Investitionen zu und das neue Halbjahresprogramm erscheint vielversprechend. Der Vorstand wurde kaum verändert wiedergewählt.

Vom Vorstandsdreigestirn übernahm Alexander Schoch die Begrüßung und präsentierte ein zufriedenstellendes Resümee für 2014, dass dann William Cuthbertson mit Details ergänzte. Insgesamt wurden 34 Filme gezeigt, darunter sechs Kinderfilme. Die bestbesuchten Streifen waren "Drei Zimmer, Küche, Bad", "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty", "Tag des Gemetzels" und "Grand Budapest Hotel". Zur jeweiligen Halbjahresprogrammeröffnung gab es laut Cuthbertson wieder Livemusik: Im Februar mit der Band "Hanz Eichel", im September mit ihm am Piano und der Violinistin Carina Kaltenbach. Gefehlt haben auch nicht die beiden beliebten Open-Air-Kinoabende: Im Regenbogen-Kindergarten wurde dazu "Lunchbox" gezeigt, im Waldkindergarten Ranunkel lief "Pilgern auf Französisch". Insgesamt wurden 1175 Besucher gezählt.

Kooperationen mit anderen Vereinen: "Wie immer gab es Kinoabende in Kooperation mit anderen", hob Cuthbertson hervor. So wurde gemeinsam mit "WiWalDi" (Wohnen in Waldkirch mit Demenz) der Film "Das Blaue vom Himmel gezeigt", zusammen mit der Hospizgruppe "Silberstreif" zeigte die Klappe 11 "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Mit der BUND-Ortsgruppe Waldkirch wurde zum Thema Erderwärmung "Chasing Ice" gezeigt. Im Rahmen der Waldkircher Kulturwochen liefen "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" und der Film "Erbsen", den Regisseurin Felicitas Adobatti mit dem Theaterverein Waldkirch gedreht hat. Schließlich gab es mit dem Kinderschutzbund noch "Auf dem Weg zur Schule" zu sehen. Jüngst organisierte das Klappe11-Team einen afrikanischen Abend, mit passenden Speisen und Musik (BZ berichtete). Schoch und Cuthbertson betonten: "Das war wieder ein wunderschönes Fest, gesellig und mit vielen interessanten Gesprächen!" Dass im Kommunalen Kino alles so gut läuft, hängt mit der Kameradschaft im Team und dem großartigen Engagement der Verantwortlichen zusammen, die in ihren Arbeitsbereichen vollen Einsatz zeigen. Damit das so bleibt, gibt es tollen Ausgleich. Jedes Jahr unternehmen die Aktiven, ihre Partner und Familien eine von Mitglied Bernhard Baumann geführte Wanderung und ein Hüttenwochenende. Das stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und gibt die Möglichkeit, sich auch mal intensiver, nicht nur über das Kino zu unterhalten, ergänzte Schriftführerin Beate Schoch.

Vorstandsneuwahl: Vor der Vorstandsneuwahl wurden Hilde und René Frings mit einem Präsent bedacht. Sie haben fünf Jahre lang "sehr übersichtlich, akkurat und vorbildlich", so Kassenprüfer Matthias Neumann, die Finanzen der "Klappe 11" geführt. Für sie konnte nun ein kompetenter Nachfolger gefunden werden: Fausto Viroli, der bisher Beisitzer im Team war und sich persönlich nun kurz vorstellte. Viroli ist Diplom-Bankkaufmann und beim Caritaskreisverband in der allgemeinen Verwaltung noch bis März tätig. Dann geht er in Rente. Im Mandolinenverein Kollnau-Gutach war er bereits viele Jahre Kassierer und der "Klappe 11" fühlt er sich seit 26 Jahren gemeinsam mit seiner Frau verbunden. Zu der Zeit war das Ehepaar nach Kollnau gezogen. Einstimmig wurde Fausto Viroli zum neuen Kassierer gewählt, auf seinen Beisitzer-Posten (Veranstaltungen/Aktivitäten) wurde Katica Rukavina gewählt. Folgende Mitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Die drei Vorsitzenden Alexander Schoch, William Cuthbertson und Maria Herr; Schriftführerin Beate Schoch; die Beisitzer Bernhard Baumann (Technik), Susanne Cuthbertson (Interne Organisation), Rüdiger Jobst-Schräder (Bauliches), Merit Flad (Jugend) und Christine Braß (Kinder/Ferienprogramm). Kassenprüfer sind Christian Bühler und Michael Beh, ihre Stellvertreter Matthias Neumann und Joachim Weisser.

Die Programmgruppe: In einem Kreis mit wechselnder Zusammensetzung aus aktiven Mitgliedern werden die neuen Kinoprogramme laut Beate Schoch bei mehreren Treffen ausgearbeitet. Dann gelte es Trailer zu schauen und zu beurteilen. "Es ist gut, dass die Leute in der Programmgruppe auch mal wechseln. Dadurch kommen andere Sichtweisen rein, andere Geschmäcker und wir haben immer die richtige Mischung." Für das Layout des Flyers mit dem Kinoprogramm und dazugehörigen Filmbeschreibungen ist seit langem Maria Herr zuständig. Für den Neubürgerempfang gestaltete sie zudem den Image-Flyer für die "Klappe 11".

Das neue Halbjahresprogramm: Einige Highlights aus dem Frühjahr-/Sommerprogramm sollen hier genannt werden: Los geht es am Freitag, 27. Februar, um 20.30 Uhr (Einlass 19.45) mit Live-Musik von den "Saxobeats" von der Städtischen Musikschule und dem Film "Wir sind die Neuen" (Komödie, BRD 2014, Regie Ralf Westhoff, ohne Altersbeschränkung). Darin spielen mit: Heiner Lauterbach, Gisela Schneeberger und Michael Wittenborn. Beim Kurzfilmabend am Freitag, 13. März, wird William Cuthbertson den unter anderem gezeigten Stummfilm "Limousine Love" (USA 1928) am Klavier begleiten. Die Besucher dürfen sich auf eine weitere Komödie mit Konzert am Freitag, 10. April, freuen. Da wird "Gott behüte" (Kroatien/Serbien 2013) gezeigt, nach dem Film spielt "Rare-Tulpe" Jazzpop vom Feinsten. Open-Air-Kino gibt es eins wie immer im Ranunkel-Waldkindergarten am Samstag, 20. Juni, mit dem Film "Ein Sommer in der Provence" (Frankreich 2014). Anstatt im Regenbogenkindergarten ist das 2. Kino-Openair am 25. Juli, erstmals auf dem Campingplatz Elztalblick. Gezeigt wird dort "Monsieur Claude und seine Tochter" (Frankreich 2014).

Info: Alle weiteren Filme und Veranstaltungen finden sich im neuen Programm. Wer Interesse an der Aufnahme in den Email-Programm-Verteiler hat, wendet sich per Email an alexander.schoch@t-online.de oder Telefon 07681/5939, oder an William Cuthbertson per Email w.cuthbertson@gmx.de oder telefonisch unter 07681/409260.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter http://www.klappe11.de

Text / Beticht www.badische-zeitung.de
Internet: http://www.badische-zeitung.de/waldkirch/open-airs-musik-und-erlesene-filme--100861702.html

Auftakt mit Band und Sekt zum Film

Frühjahr-Sommer-Programm der "Klappe 11" beginnt am Freitag / Weitere zwei Filme am Sonntag.

WALDKIRCH. Das neue Programm des Kommunalen Kino Waldkirch "Klappe 11" bietet wieder abwechslungsreiches Kino und startet am Freitag, 22. Februar, mit dem Motto "Fingerspitzengefühl – großes Kino in kleinen Räumen" in das Frühjahr-Sommer-Programm. Zum Programmauftakt gibt es wie immer einen Sektempfang und passend dazu gute Musik, diesmal mit der Band "Dreiklang", außerdem dem französischen Film "Nur für Personal" (2010): Mit einem grandiosen Cast, großer Zärtlichkeit und viel Respekt für seine Figuren erzählt Philippe Le Guay vom Aufeinanderprallen zweier Welten im Paris der 60er Jahre. Eine Komödie mit Gefühl aus einer noch gar nicht so lange vergangenen Zeit.
Link zum Bericht in der BZ>>

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr

Kommunal gegen Kommerz

Der Kinoverein "Klappe 11" ist aufgrund starken Engagements auch finanziell solide aufgestellt.

WALDKIRCH. Das Programm des Kommunalen Kinos "Klappe 11" gefällt – alle gezeigten Filme waren auch im letzten Jahr wieder sehr gut besucht, ebenso wie kooperative Veranstaltungen, bei denen unter anderem Live-Musik Filmvorführungen ergänzt.
Link zum Bericht in der BZ>>

"Ein Tick anders" und dann abtanzen

Morgen, Freitag, 28. Dezember, ist Jahresabschluss bei der "Klappe 11" mit Film und Musik.

WALDKIRCH. Morgen, Freitag, 28. Dezember,um 20.30 Uhr gibt es beim Kommunalen Kino Waldkirch "Klappe 11" im Anschluss ans Programm "abtanzen" zum Jahresende – und zuvor natürlich einen Film: Er heißt "Ein Tick anders" (Deutschland 2011 - Regie: Andi Regentagen.Ab sechs Jahren, Dauer: 85 Minuten.
Link zum Bericht in der BZ>>

Ein Tag nur für die Kinder

Der Kinderschutzbund feierte sein Jubiläum jetzt auch mit Waldkircher Kindern.
Ein Detektivspiel und das Kinderkino (KLAPPE11) lockten im Lauf des Nachmittags fast 70 Kinder an.


WALDKIRCH (BZ). Im Frühjahr hatte der Kinderschutzbund zu einem Festabend in der Kollnauer Halle geladen. Nun feierte er sein 20-jähriges Jubiläum, wie angekündigt, auch mit einem Kinderprogramm.
Link zum Bericht in der BZ>>

Kinoabend Stadtmusik & Klappe 11: Film Metropolis

Die Stadtmusik Waldkirch und das Kommunale Kino "Klappe 11" präsentieren ein außergewöhnliches Event:
Link zum den
Blidern >>
Link zum Bericht in der
BZ >>
Link zum Bericht auf den
"badischen Seiten" >>
Link zu Infos auf
Waldkirch.info >>

METROPOLIS

Wir bedanken uns beim symphonischen Blasorchester der Stadtmusik Waldkirch unter Leitung von Christian Sade für den tollen Abend.


Klappe11 und die No Plastic Band

FILM-KONZERT im Gemeindezentrum Waldkirch (Kirchplatz)
Vor dem Konzert und in den Pausen, zeigt Klappe11 Ausschnitte aus Konzerten und Filmen der legendären Beatles.

Link zum BZ Bericht >>


WALDKIRCH (BZ). Das neue Programm

WALDKIRCH (BZ). Das neue Programm des Kommunalen Kinos Waldkirch "Klappe 11" startet am Freitag, 14. September, unter dem Motto "Alles so schön bunt hier – Kino anders erleben" in das Herbst-Winter-Programm.

Link zum BZ Bericht >>


Klappe 11 auf Wolke sieben

Das Kommunale Kino hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich – und noch viel vor sich.

Link zum BZ Bericht >>


Kleinstadtkino Der Film

Sehr sehenswerte Film " Kleinstadtkino" über den Verein "Klappe 11". Dieser wurde anlässlich des Jubiläums 2009 erstmals gezeigt. (Text: BZ)
Link zum BZ Bericht >>

With Daniel Käser (voice)
Music by William Cuthbertson & Daniel Laufer
Editing, cinematography, screenplay, direction by Daniel Laufer
Produced by Daniel Laufer
Link zum Film >>
oder auf youtube >>


Opulenter Geburtstag der "Klappe 11"

Mit zwei großen Veranstaltungen feierte der Verein Kommunales Kino "Klappe 11" am Wochenende sein elfjähriges Bestehen. Am Freitag gab es den eher offiziellen Teil, am Samstag eine Party im Stil der Zwanziger Jahre.
Link zum Bericht BZ >>
Foto: Karin Heiß

Kino und Stil der wilden 1920er Jahre

BZ-INTERVIEW mit Alexander Schoch und Rüdiger Jobst-Schräder vom Kommunalen Kino "Klappe 11" zum Jubiläum des Vereins.

WALDKIRCH. Mit einem großen Jubiläumswochenende feiert das Kommunale Kino in Waldkirch "Klappe 11" seinen 11. Geburtstag am 25. und 26. September. Dafür hat sich das Vorstandsteam und einige engagierte Mitglieder des Vereins einiges einfallen lassen. Auf was sich die Besucher bei diesem Event freuen dürfen und welche Entwicklung das Kino seit seiner Entstehung durchlief, verrieten Vorstandsmitglied Alexander Schoch und Rüdiger Jobst-Schräder vom Fest-Organisationsteam beim Interview mit BZ-Mitarbeiterin Karin Heiß.

Link zum BZ Bericht >>


Einmal Wickie sein!

WALDKIRCH (BZ). Am kommenden Sonntag, 9. Mai, findet von 11 bis 18 Uhr im Rahmen des Jubiläumsjahres der "Klappe 11" ein Wickie-Kinderfest statt.

Nachdem die Erwachsenen im vergangenen Herbst das elfjährige Bestehen des kommunalen Kinos "Klappe 11" gefeiert hatten, soll nun am 9. Mai mit einem Wickie-Kinderfest auch das 11. Jubiläum für das Kinderkino gefeiert werden, denn das
Kinderkino bei der "Klappe 11" ist etwas Besonderes: Das Licht geht aus, und eine wunderbare Reise beginnt: Es sind immer wieder schöne und manchmal auch unglaubliche Momente, wenn die Kinder im gefüllten Kino in die Handlung eines Films eintauchen. Nicht minder überraschend sind auch die Fragen, die Kinder – ganz anders als Erwachsene – stellen. Oft sind sie entwaffnend direkt, treffen den Nagel auf den Kopf, und manchmal sind sie auch ungehemmt ungnädig.
Link zum BZ Bericht >>
Zweiter Bericht in der BZ >>





2017 Klappe11, Kommunales Kino Waldkirch e.V.